A+ A A-

Wie der Schnee zu seiner Farbe kam

Das zarte Schneeglöckchen blüht, wenn andere Blumen sich noch kaum aus dem schützenden Boden wagen und gehört zu den beliebtesten Frühlingsblühern. Um es rankt sich eine rührende Geschichte.



Man sagt nämlich, dass Gott, als er den Schnee erschuf, vergessen habe, ihm eine Farbe zu geben. Der Schnee war natürlich traurig darüber und machte sich deshalb auf, eine besonders schöne Farbe für sich zu suchen. Unterwegs sah er wundervolle Blumen in den buntesten Farben. Und da ihm diese gefielen, fragte er jede einzelne Blume, ob sie ihm etwas von ihrer Farbe abgebe. Doch die Blumen weigerten sich. Da kam er zum Schneeglöckchen. Und siehe da: Dieses hatte Mitleid mit ihm und sagte: „Wenn dir mein Mäntelchen gefällt, kannst du diese Farbe gerne auch haben.“ Seither ist der Schnee weiss … und das Schneeglöckchen die einzige Blume, die er in seiner Nähe duldet

Informationen

Social Media

Kontakt

Blumen Villiger GmbH
Sempachstrasse 2
6280 Hochdorf LU
Tel. 041 910 28 77
Fax 041 910 46 68
blumen-villiger.ch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Login